Dienstag, 28. Februar 2017

streichholzschachtel nr. 9 - jeans

ihr lieben,

woche 9 bei der streichholzschachtelbastelei hat das thema jeans. - damit konnte ich ja erstmal nicht soviel anfangen.

aber gestern abend kam mir dann ein einfall: ich mag bei jeans ganz gerne diese gelbe seitennaht und deren kontrast zum blau der jeans. so eine naht wollte ich auf meiner schachtel auch. das passende gelbe, dicke garn hatte ich zum glück vorrätig.

also hab ich in meiner masking tape kiste gewühlt und entschieden, dass es eine gemusterte jeans wird.
dank meines stets wiederkehrenden tschibo-kauf-rauschs hatte ich auch passendes kombinier-papier fur den knopf und die innen-schachtel da.
als ich fertig war mit den nähten auf ober- und unterseite, hatte ich noch soviel garn über, daher habe ich spontan einen knopf gebastelt und einen ziehmechanismus eingebaut.


allerdings war die innenschachtel noch falschrum eingesetzt, als ich die fotos gemacht habe. deswegen sieht man auf ihnen das gespannte garn und sie war schwergängig aufzuziehen. jetzt hab ich die innenschachtel andersrum eingesetzt und es passt voll gut. *yay*

nächste woche ist das thema dann seifenkiste. das finde ich prima.

so ich hüpf noch schnell zum creadienstag und natürlich zu frau nahtlust und dann muss ich  noch ein bißchen gitarre üben, ich habe nächste woche einen auftritt (am frauen*kampftag *YAY*).

machts gut.
***
lisa
***

Montag, 27. Februar 2017

das farbenspiel meiner lieblingsfarben - mit scraps.

ihr lieben,

bei farbenspiel von septembers quiltdelight und finefabric geht es diesen monat um lieblingsfarben.

eine einzige lieblingsfarbe habe ich derzeit eigentlich gar nicht.
...in meiner jugend waren es -klar- punkrockmäßig schwarz und rot.
später war meine lieblingsfarbe lange jahre lila/violett. 

als ich dann anfing zu nähen (& stoffe zu kaufen!), fiel mir dann irgendwann auf, dass mein stofflager überrwiegend petrol/türkis/blau leuchtete...
ich glaube es ist genau dieses zusammenspiel: dunkles rot, tiefes violett, leuchtendes petrol, leichtes blau. das sind meine lieblingsfarben, in all ihren schattierungen...
...in der letzten zeit kam ich leider nicht so wirklich zum nähen. 
...nur meine scraps habe ich letzten monat mal hervorgewühlt & einige von ihnen zu kleinen improvisierten blöcken gepatcht.
...als ich dann über diesen meinen blogpost nachdachte, fielen sie mir in den sinn/in die hände und es zeigte sich, dass sie total gut zu diesem thema passen - lieblingsfarben.
...für mich ist es gerade das zusammenspiel dieser farben, die sie so spannend machen. 

...die möglichkeiten sich gegenseitig zu verändern. oder eben auch nicht so sehr. harmonisch aufeinander eingespielt sein oder doch eher nebeneinander-gegeneinander wirken.

sich genseitig zum leuchten bringen.


vielleicht sollte ich farbsoziologin werden - abschlußarbeit: die interdependenz der meerestöne. das könnte mir gefallen :)
vielleicht vernähe ich auch einfach weiter meine scraps und schau mal was draus wird...

übrigens gilt das ganze natürlich nicht nur für mein stofflager und mein genähtes
 

hier zum beispiel sehr ihr den großteil meines nagellacks. 
ich kombiniere die auch total gerne miteinander. (nicht im bild: schwarz und verschiedenste fancy glitzer-lacke.)


hier seht ihr den großteil (naja... doch bestimmt...zumindest ganz bestimmt so die hälfte *g*) meines masking tape-bestandes.



apropos lieblingsfarben kombinieren. hach.

eigentlich könnte ich noch soviel genähtes hier zeigen und verlinken. aber der beitrag ist eh schon voll lang und bilderlastig. und ich voll müde. und wer in meinem blog stöbert wird eh immer wieder auf diese farb-kombis stoßen...

aber meinen 12 blöcke-ein jahr-quilt will ich doch nochmal zeigen.  (bzw. das top. den fertigen quilt habe ich vlt noch gar nicht fotografiert & verbloggt - kann das sein?!?)
außer dem grünen mai-ausrutscher passt er einfach perfekt in mein farb-schema. aber auch mit mai liebe ich diesen quilt und seine farben einfach so sehr! 

so jetzt noch schnell bei der farbenspiel-linkparty vorbeischauen und beim modern patch monday. und dann schnell ins bett. 

machts gut.
***
lisa
***   

Dienstag, 21. Februar 2017

streichholzschachtel nr. 8 - aquarium

ihr lieben,

diese woche ist das streichholzschachtel-thema aquarium. das mag ich gerne.

 - eh klar dass bei mir ein octopus im aquarium lebt.

für das aquarium habe ich die außenschachtel an der seitlichen klebe-stelle aufgetrennt und dann so geknickt Und eingeschnitten, dass daraus die seitenwände und die obere öffnung des aquariums wurden. hinten wurde ein unterwasser-bildchen aufgeklebt, vorne ein bißchen folie. masking tape drauf - fertig.

 ...gemütlich sitzt der octopus auf einem boden aus filz.

und so wohnt das aquarium nun bei den anderen schachteln. nächste woche ist das thema übrigens jeans. da habe ich noch so gar keine idee zu...

so, nach einem kleinen abstecher in die dienstagsammlungen creadienstag, dienstagsdinge & hot muss ich jetzt gleich zur arbeit.

machts gut.
***
lisa
***

Montag, 20. Februar 2017

februarblock - churn dash

ihr lieben,

Schaut wie schön: der Februarblock vom 6 Köpfe, 12 Blöcke-quilt-along:

Churn dash heißt der block, genäht aus blautönen aus meinem Stofflager, geliebter cotton & steel in der Mitte...

& dann oje... hab ich mal den Februarblock auf den Januarblock gelegt... das also passiert wenn eine* sich nicht an die nz-Vorgabe hält... ich sollte mir vielleicht  doch mal so ein inch-Füsschen zulegen...


... meine ersten Überlegungen waren: Auftrennen, neu nähen, so was... aber dann dachte ich, ich warte das Jahr erst mal ab, und dann klärt sich das vielleicht mit dem sashing... na mal sehen..

So, noch kurz beim modern patch Monday vorbei & dann geht's ins bett.

machts gut.
***
lisa
***

Sonntag, 19. Februar 2017

*streichholzschachtel nr. 7 - so ein zirkus*

ihr lieben,

nach karl wilhelm folgte diese woche also zirkus als streichholzschachtel-thema
ich hatte in dieser woche besuch von miss peperoni & fast hätte ich zu dem thema eine gastschachtel zeigen können, doch dann war sie auch leider schon wieder weg, bevor wir zum basteln kamen...
aber es gibt ja noch viele themen, vielleicht passiert das also wirklich dieses jahr noch...

zirkus also. hm. ich mag ja gar nicht wenn dort zirkustiere mitmachen müssen. wenn sie nicht artgerecht gehalten werden, in engen käfigen transportiert & hart dressiert werden. nein, solche zirkusse suche ich nicht auf.

was ich sehr mag ist mehr so varieté, artistik, clows und vor allem  zauberer_innen. (der cirque du soleil ist ein beispiel für so einen zirkustier-freien-zirkus)


ein solcher zirkus findet sich auch in meiner schachtel. man beachte den kronkorken. der stammt noch aus einer zeit in der ich alkohol getrunken habe und kommt aus brügge. brugse zot. toller kronkorken.

  machts gut.
***
lisa
***

streichholzschachtel nr. 6: karl wilhelm - deutsch mich nicht voll

ihr lieben,

letzte woche war ja das streicholzthema: karl-wilhelm. uff!

war mir gleich nicht so sympathisch das thema... meine ersten assoziationen waren deutschland, preußen, kaisertum, bürgerliche-weiße-deutsche-männlichkeiten... also alles nicht so meins. 

nix gegen real existierende karl wilhelms, die können ja individuell cool  sein, aber ich möchte einfach nicht in zeiten wie diesen (und eigentlich eh überhaupt nicht) weiße bürgerliche männlichkeit feiern.... oder deutschland. ->  dazu gibt es einen so guten, so wichtigen text von malifuror!

oder preußen... ist doch erst einen monat her, die rede von afd-politiker björn höcke, in der er preußische tugenden fordert:


bild von @hoeckewatch, beim kotzenden einhorn sind reaktionen auf diese rede gesammelt und verlinkt... 

und so verbastelte ich also meine assoziationskette folgendermaßen:
meinem imaginierten karl wilhelm (übrigens ein gut verdienender weißer deutscher hetero mann, der die afd wählt) rufe ich also zu:

...dass er mich bloß in ruhe lassen soll, mit seiner deutschland-feierei! und all das: 
- sogenannter party-patriotismus (...denn nach gewonnener fussball-wm dürfen wir endlich wieder flagge zeigen & stolz sein auf unser land)
- stammtisch-parolen die längst salonfähig sind

- die ängste von sogenannten "besorgten bürgern"
- afd-politikerInnen, die in talkshows eingeladen werden und dort eine bühne für ihr rechtes gedankengut kriegen...

nein, nein ich will das alles nicht hören!

ich glaube nicht an nationen und grenzen und finde sie gehören verdammt noch mal abgeschafft! für ein gutes leben für alle! und nicht nur für diejenigen, die privilegiert genug sind, innerhalb bestimmter konstruierter grenzen geboren und aufgewachsen zu sein (wobei da natürlich noch einiges anderes hineinspielt, zum beispiel geschlecht, klasse, be_hinderungen...)
...also schauen wir mal hinein... was versteckt sich in dieser fancy glitzernden schachtel?
...inspiriert von  einem geliebten aufkleber auf meiner gitarre ("meine musik ist wichtiger als deutschland") hab ich die schachtel innen beschriftet... 
...denn ja: ich finde glitzer so viel wichtiger als deutschland!
es ist so wichtig wegzukommen von diesem schwarz-weiß denken, wie eben die afd und andere rechte die welt,(deutschland) und ihre angeblichen bedrohungen aufmalen. bilder von dem gefährlichen anderen, der angeblichen bedrohung, sei es der islam, die flüchtlinge, der bildungsplan, der sexuelle vielfalt mitnennt...whatever...

aber all das ist völlig konstruiert. die welt ist ganz und gar nicht so. sie ist bunt und glitzert und es gibt einfach so viele, viele farbabstufungen zwischen schwarz und weiß. es gibt nicht nur DEN mann und DIE frau und ihr heterosexuelles begehren (es gibt soviele mehr geschlechter & begehrensformen). es gibt nicht DEN islam. und all diese bedrohungen nicht, die medial so feste gepusht werden.

...die bedrohungen liegen doch ganz woanders: 
- in eben diesen verschiebungen dessen was als sagbar gilt ("das wird man jawohl noch sagen dürfen...")... 
- in der ausbreitung rechter politiken, sei es trump in den usa, die afd in deutschland, und überhaupt der anstieg rechter politiken in europäischen ländern...
- im anstieg von rechten gewalttaten (die z.b. hier dokumentiert werden)
- in den denkmustern, die innerhalb von grenzen und nationen feststecken, sich festhalten an normen & deren abweichungen verurteilen...

also: informieren (z.b hier), von diskriminierungen betroffenen zuhören und sie unterstützen, demonstrieren, engagieren. gegen deutschtümmelei. für mehr glitzer! das glitzern der welt zu feiern ist um sovieles schöner, besser, wichtiger, als nationen abzufeiern, deutschland und so...

ach und apropos mehr glitzer: 
ich hätte hier noch einen link für euch: demo-clowns stzen auf nem haufen repressionskosten fest ->  wegen werfen von glitzer...
- supported sie gerne, wenn ihr könnt. für eine bessere welt voller glitzer!

ich meld mich heute später nochmal mit der streichholzschachtel von dieser woche. die ist  wohl weitaus unpolitischer. es geht um zirkus.

machts gut.
***
lisa
***

Freitag, 17. Februar 2017

*yay*: freutag: eine späte mmt - überraschung

ihr lieben,

gestern, als ich von der arbeit heim kam, wartete unerwarteterweise  ein päckchen auf mich - da passte das thema des dezember-monats-motto-tausches wirklich gut: ÜBERRASCHUNG!

mandy hat die schachtel die ich ihr im letzten januar geschickt hab, recycelt & aus der 1 einfach ne 12 gemacht. wie gut. :)

wow: kuckt mal wie schön! es gab ein zauberschönes patchwork-kissen, einen dazu passenden kuschelhasen, karte & webband ... & alles so wie frühling - große freude!

tatsächlich wäre ich wohl selbst nicht auf die idee gekommen, diese stoffe zu kaufen bzw. für mich selbst zu vernähen. da wär mir wirklich was entgangen! schaut nur, wie wunderbar die beiden auf mein gäst_innen-bett passen... (außerdem im bild: ein schneller pünkte-quilt, ein upcycling-kissen aus einem t-shirt & meine liebe raupi, die miss peperoni mir einst schenkte... ich glaube fast, ich hab nix davon verbloggt?!)

vielen lieben dank, liebe mandy, die überraschung ist dir wirklich gelungen! und macht gar nix, dass es so spät ankam, ich hab mich auch jetzt sehr darüber gefreut! 

machts gut.
***
lisa
***

Mittwoch, 8. Februar 2017

me made mittwoch mit meinem neuen basic-rock

ihr lieben,

nun komm ich doch noch rechtzeitig zum bloggen, um mein basicteil für fräulein ans jahres-sew-along zu verlinken. 


genäht habe ich zum ersten mal einen rock nach dem schnittmuster mrs.rocki von annas-country. passt gut. ging schnell. mag ich.


& der stoff - wow! es handelt sich um dotties friends in pink, ein canvas von melody miller für cotton and steel. den hab ich in den usa bestellt & bin ziemlich schockverliebt!


dazu trage ich mal wieder die geliebten frau rieke-ringel-leggings, die ich hier schon mal gezeigt habe...



oh, diese taschen sind ein traum! so geräumig! so gemütlich! verwendet habe ich uni-stoffe aus dem lokalen stoffladen. außerdem habe ich noch lila bündchen vernäht & am saum hellblaues schrägband. alles so simpel wie schön.




ich hoffe hier könnt ihr mich durch den schnee stapfen sehen. mein 1. selbsterstelltes gif - yay!

mrs rocki näh ich auf jeden fall wieder - es ist einfach ein schöner, schnell genähter, super gemütlicher rock - echtes basicteil eben. so jetzt noch zum me made mittwoch & zum 2. mal heute zu mittwochs mag ich, und dann verabschiede ich mich für heute.

machts gut
***
lisa
***

mittwochs mag ich: meine neuen gemüsebeutel

ihr lieben,
auf den letzten drücker hüpfe ich noch zum januar-taschen-sew-along bei greenfietsen. beim stoffbeutel-thema sind z.zt. 245 verlinkungen, ich hab da mich grad mal durchgescrollt - sonderlich originell bin ich ja nicht mit diesen meinen obst- und gemüsebeutel. es gibt mind. 10 weitere :) aber das ist ja auch voll gut, weil je mehr auf diese plastik-obst/gemüsebeutel verzichten können, umso besser. ich werd mir gleich mal anschauen, wie die anderen ihre beutel genäht haben, ich tippe auf viel tüll, wegen der materialrevue. ich selbst hatte noch fliegengitter zuhause (war mal ein fehlkauf, als ich eigentlich pollenschutzvlies kaufen wollte). also hab ich dies verwendet & beutelchen improvisiert. es gibt aber auch anleitungen im internet.

der erste beutel ist der kleinste und mit ca 5g der leichteste. aber ich habe, um das band einzunähen, stylefix benutzt. das hat das nähen erleichtert, klebt aber durch das fliegengitter. hmpf.

beim 2. beutel habe ich eine bodenverstärkung und einen tunnelzug (aus dünnem stoff) eingenäht. mit ca. 9g ist er somit fast doppelt so schwer wie der 1., aber ich finde ihn ehrlich gesagt auch fast doppelt so cool...

und dann wünschte sich mr. ramone noch einen richtig großen beutel. da passt einiges rein & er hält auch einiges aus durch die bodenverstärkung, wiegt dafür auch ca 15g. aber das ist soviel ja nun auch nicht.

 
 

...als ich die fotos gemacht habe hatten wir nicht soviel obst & gemüse im haus wie ihr seht. aber ihr könnts euch vorstellen, ne? ich mach auf jeden fall noch mehr davon, ich glaube eher kleinere, wahrscheinlich ohne bodenverstärkung, aber mit dem coolen verstärkten tunnelzug. und daran seht ihrs schon: ich mag sie! also ab damit zu mittwochs mag ich...

machts gut
***
lisa
***