Freitag, 19. Mai 2017

gesammelte freugründe

ihr lieben,

lange hab ich nix von mir hören lassen, viel passiert grad in meinem leben. und ich bin auch jetzt am heutigen abend schon ziemlich matschig, mache deshalb jetzt einfach mal einen sammel-freutag-blogpost, mit einigen sachen, die sich so angesammelt haben.

ich freue mich zum beispiel sehr darüber, endlich mal wieder zum basteln gekommen zu sein und das streichholzschachtel-london-thema der vorigen woche verbastelt zu haben:

...zum glück habe ich eine zeitschrift gefunden, in der es um london ging, da hab ich nur draus ausgeschnitten und aufgeklebt. mehr passt auch grad einfach nicht für mich. davor die woche war das thema: mach mal pause - yes, i did it! keine schachtel zu dem thema. :) diese woche ist das thema bagger. hm. da muss ich nur an ein kind in meiner kita denken, das bagger innig liebt, aber zur schachtelgestaltung fällt mir noch nix ein...

apropos kind, das etwas liebt... meine nichte liebt (so wie ihre freundin) sehr das theaterstück "kleiner dodo was spielst du?". beide identifizieren sich da sehr mit der kleinen leopardenfrau lolo. nachdem die freundin von ihrem vater ein leopardenfrau-kleid genäht bekommen hat, meldete sich nun die nichte bei mir und wünschte sich auch ein solches zum geburtstag. und diese woche kam ich endlich zum nähen und heute ging ein päckchen zur post und ich hoffe es kommt rechtzeitig zum geburtstag an und passt und erfreut.

 ...der schnitt ist das ballarinakleid von anninanni, der stoff ist aus der faschingsstoff-ecke des örtlichen stoffladens, der leopard_innen-schwanz ist improvisiert und kann in einen gürtel eingehängt werden.
wie gut auch, dass es die großartige neue linkparty bei karin von grüner nähen gibt: menschen(s)kinder - kinderkleider für alles geschlechter. i like!!! da hüpft das leo-kleid natürlich hinein. ein kleid?!?- unisex?!? aber sowas von!!! ein kleid sagt sowas von gar nix über das geschlecht des_der kleidträger_in aus und leopardenfrau kann eh auch sein wer will.

apropos alle geschlechter. ich war am mittwoch bei einer großartigen kundgebung zum internationalen tag gegen homo-, bi-, inter- und trans*feindlichkeit (idahobit). es gab redebeiträge, u.a. von den rainbow refugees, einen sagenhaften lied-vortrag von einer drag queen und zwei poetry-slam-beiträge. und luftballons.
 
...danach war noch ein vortrag & podiumsdiskussion zum thema gegengesundheit - der streit um die pathologisierung. u.a. mit der großartigen peet thesing. aber ich war voll matschig und musste früh ins bett. so schade.

zum nächsten freugrund find ich keine überleitung. aber ich hab gewonnen, ein buch beim creadienstag:

...jetzt brauch ich nur noch zeit und buchbindeleim und dann hab ich ein selbstgebasteltes erdmännchen. unfassbar. aber das wird wohl noch was dauern bis ich mich damit näher beschäftigen können werde.


viel zu vieles passiert grad. so ist nächstes wochenende einfach mal das abschlusswochenende meiner wendo-ausbildung. bis dahin muss ich noch einiges dafür machen. und dann so superspannende bloganfragen. und die uni. und die kita. und das leben. 
ach. ich hör einfach mal auf für heute.
stattdessen ess ich gleich pizzaaaaaaa. noch so´n freugrund :)

machts gut.
***
lisa
***

verlinkt bei:
freutag, a streichholz a week, menschen(s)kinder

Kommentare:

  1. Eine tolle Londonschachtel - das Augenzwinkern finde ich ja besonders reizvoll, vor allem, wenn man ja weiß, dass die überhaupt keine Grimasse ziehen dürfen... Wunderbar. Tolle Freugründe hast du zudem noch. Ach, wie schön, wenn man was macht und was gewonnen hat! Schönen Sonntag noch!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Die Schachtel ist richtig toll geworden. Und so viele Gründe sich zu freuen, wunderbar.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich feine Freugründe! Alles gut bei Dir? Lange nichts mehr gehört... Vielleicht einfach der Semesterendstress, in dem jetzt so viele stecken. lg, Gabi

    AntwortenLöschen