Dienstag, 29. August 2017

mein bullet journal und sein neues zuhause (mit kork)

ihr lieben,

seit november letzten jahres organisiere ich mich, meinen alltag, mein leben mit meinem bullet journal (bzw. seit april bin ich nun im 2. BJ).
hier habe ich das ehemalige zuhause (mit polaroids)gezeigt, dass ich für das BJ genäht hatte, eine hülle zum schutz, da ich es eigentlich immer dabei habe.
nun hat sich hier mit der zeit einiges angesammelt: stifte, v.a. diese tombow brushpens, aber auch buntstifte, fineliner... und so kruscht: radierer, spitzer, lineal... sowas halt.

und das wollte ich gerne gut sortiert dabei haben. ich habe im internet das passende schnittmuster entdeckt, gekauft, ausprobiert.
...und lasst es mich so sagen: von der tasche, die ich jetzt habe, bin ich sehr begeistert, vom weg dahin nicht unbedingt.
ich hab zeitweise ziemlich geflucht und fand den schnitt stellenweise unnötig kompliziert konstruiert. v.a. am ende, da musste ich so oft wieder auftrennen wie bei bislang noch keinem anderen schnittmuster. kurz war ich davor alles hinzuschmeißen. am ende ist es v.a. innen wirklich alles andere als perfekt geworden, aber innen ist ja nicht so schlimm. zumindest passt jetzt alles soweit.
und jetzt im nachhinein bin ich furchtbar froh, die tasche vollendet zu haben. ich find sie wirklich total schön und praktisch.
ob ich sie aber nochmal nähen würde? ich weiß nicht. wenn dann würde ich versuchen, sie umzukonstruieren. innen- aussenstoff getrennt voneinander nähen, wie ich es bislang beim taschen-nähen gemacht habe. hm. aber wie gut, dass sie jetzt da ist.

und ich hab jetzt vielleicht arg über das schnittmuster geschimpft, aber ich hab sonst im internet auch nur so voll die positiven reviews über den schnitt gelesen. also vielleicht passt er auch einfach nicht zu mir und meiner art (taschen) zu nähen. also falls du (so wie es mir ja auch beim stöbern im internet erging) jetzt denkst: wouhou! fancy tasche! so eine möchte ich auch unbedingt haben! dann lass dich nicht entmutigen durch meine kritik. im fall kannst du auch noch mal expliziter nachfragen,(und auf der seite von malamü stöbern, da gibt es noch viele andere beispiele) und vielleicht passt das schnittmuster ja für dich voll gut so. 

außerdem habe ich (-ein yeah zur materialrevue, die mich anstupste neues auszuprobieren-) dabei auch zum ersten mal kork vernäht. das hat meine alte lady auch echt ganz gut gemacht. außer an einer stelle, bei der klappe aus kork und wachstuch, da hat sie sich dann mal geweigert mitzumachen und ich musste eine seite mal mit der hand nähen. aber das war schon ok.

...und nun lasst uns hinein schauen: ich hatte vor längerer zeit mal geschrieben, dass ich auch mal mein BJ von innen zeige.
ich hole mir inspiration für meine layouts v.a. von pinterest. und von boho berry. ich bin fan. :) hier zu sehen: ein mood mandala:
für mich ist dieses BJ-konzept voll hilfreich. es hilft mir meinen alltag zu planen und zu strukturieren.
und irgendwie motiviert es mich auch zu sachen, die mir gut täten zu tun. ins fitnessstudio gehen, ausreichend wasser trinken, sowas (ja, ist schon klar, dass ich das dann eigentlich selbst mache, aber es ist die stütze, die ich da vielleicht noch brauche)


und es ist gut, damit ich mich erinnere an das schöne, das ich erlebt habe. und dann male ich es z.b. auf meine: "der august - und was ihn gut gemacht hat"- seite. (hihi...und es wird deutlich die wichtigkeit von kuchen!)

und schaut wie toll: ein gastbeitrag von der nichte, die den selben kurzurlaub wie ich im obigen bild gezeichnet hat <3

außerdem ist das BJ (für mich) auch einfach gut für dies, das, verschiedenes. listen. sammlungen. alles.


und ja. es ist schon viel arbeit. und neoliberaler kackmist eh. aber mir tuts gut. whatever works.

ach und noch was: fredi zeigte auf seemannsgarn wie sie ihr bullet journal als nähplaner nutzt. das finde ich eine großartige idee und möchte ich beizeiten auch noch als ein separates BJ anlegen.


aber jetzt erstmal - so steht es auch in meiner BJ-tagesplanung - ab an den schreibtisch und hausarbeit schreiben!

machts gut.
***
lisa.
***

ach und falls ihr noch fragen habt, zum aufbau oder den layouts in meinem BJ schreibt es gerne in die kommentare, ich kann da im fall auch nochmal einen beitrag zu schreiben.

verlinkt bei:
taschen sew along 2017, materialrevue, tt - tasche und täschchen, creadienstag, HOT, dienstagsdinge

verwendete schnitte und stoffe:
letteringtasche von malamü
korkstoff und canvas von kokka außen, wachstuch aus dem schweden-urlaub innen und in der klappe ein stückchen blütenstoff von makower

beim nähen gehört:
hörbuch: "demon road 2 - höllennacht in desolation hill" von derek landy

Montag, 28. August 2017

card trick - der august block

ihr lieben,

wie gestern schon angedeutet: einiges wartet aufs gezeigt werden. so auch mein august-block: card trick. gefällt mir gut der block. auch wenn ich mal wieder über meine ungenauigkeit schmunzeln muss. ach das passt schon! :)





so das wars heute von mir. ich erwarte gleich lieben besuch. und dann gibt es himbeer-streuselkuchen. mjam.

machts gut.
***
lisa
***


verlinkt bei:
6 köpfe - 12 blöcke, summer linky party

Sonntag, 27. August 2017

wouhou: sewing stars - galaxy-spass

ihr lieben,

lange habe ich nix von mir hören/lesen lassen... erst war ich im urlaub...und danach war dann der alltag wieder da... und so kam ich längere zeit weder zum nähen noch zum bloggen... nun aber, wo der abgabetermin meiner noch ungeschriebenen hausarbeit immer näher rückt, hat mich das nähen irgendwie wieder gepackt und so hab ich nun doch noch so einiges zu zeigen.

ach lisa.

heute zeige ich meinen beitrag zur mitnähaktion #naehdirwas von katha, lisa und jenny. ich hatte es trotz toller monatsthemen bislang noch nicht geschafft mitzumachen. aber nun ist das thema im august: SEWING STARS... YEAH!
sofort war mir klar, dass ich so fancy-galaxy-stoffe verwenden möchte. da träum ich nämlich schon länger von. im internet bin ich nicht so richtig fündig geworden. und auch im stoffladen nicht. dort hab ich dann stattdessen schwarzen jersey und stoffarben in blau, lila, türkis, weiß und glitzer gekauft. 


ich hatte mir bei youtube tutorials angeschaut und dann mit einem zerschnittenen spülschwamm und holz- und wattestäbchen erst einmal auf einem alten pulli, den ich vor jahren mal gekauft habe, die galaxy-malerei ausprobiert. großer spass!

dann habe ich mir noch eine leggings genäht (ein beinkleid im august - hurra - das hüpft zu fräulein anns jahres-sew along!). der schnitt basiert auf meinem meist genähten schnittmuster: frau rieke. ich habe schon welche in lila-geringelt, türkis gestreift und mit robotern drauf. diese sind nun meine ersten mit 3/4-länge. ich mag das sehr und mach bestimmt noch mehr.


damit es nicht zuviel wird, habe ich beschlossen nur den unteren beinabschnitt zu bemalen. (hat ein bisschen was von frozen, finde ich.) jetzt möchte ich am liebsten alles mit galaxy-sternenstaub bemalen!!!
jedenfalls, als ich schon kurz davor war zur kasse zu gehen, entdeckte ich im stoffladen dann doch noch einen galaxy-stoff. der war aber ziemlich teuer und mein outfit ja schon geplant (dazu gehörte eigentlich noch ein wunderschön kuscheliger hoodie aus einem stoff der mich mit seinen weißen punkten auch an den sternenhimmel erinnert... der wartet jedoch noch aufs genäht werden...) - aber galaxy-kolibris?!? natürlich musste ein stückchen mit!

diese woche hab ich mir ein ballonrock-schnittmuster gekauft und beim zuschneiden gestern dann gemerkt, dass das stückchen wirklich arg knapp bemessen war. also den rock etwa 5cm gekürzt und bei den taschen etwas improvisiert. aber sonst alles fein. das schnittmuster näh ich auf jeden fall wieder. gut zu nähen und sehr gemütlich ists.
heute dann hat mr. ramone mich im garten fotografiert, besten dank dafür. meine nägel hab ich auch bisschen galaxy-mäßig lackiert. und die haare endlich mal wieder blau gefärbt.
ach ich bin ganz verliebt in das outfit. 

oh und noch was: ich hab eine neue rubrik! ganz unten unter dem beitrag könnt ihr nachlesen, was ich beim nähen gehört (bzw. im fall ggfs.auch geschaut) habe. spannend.

so, jetzt aber ab ins bett. ich meld mich bald wieder, machts gut.
***
lisa
*** 

verlinkt bei:
#naehdirwas, 12 themen -12 kleidungsstücke, nähzeit am wochenende

verwendete schnitte & stoffe:
pulli:
alter gekaufter pulli & stofffarben von stoff und stil 
leggings:
frau rieke von fritzi/schnittreif  & jersey und stofffarben von stoff und stil
rock:
ballonrock von lybstes & sweat und bündchen von stoff und stil
 

dabei gehörte podcasts:
pulli: - heiter scheitern - folge 60 - ehe für alle?!
leggings: -  lila podcast - folge 77 - antisemitismus im feminismus
rock: - handgemacht - folgen: 83/85/86