Mittwoch, 12. Juli 2017

Utopie: Heteronormativität überwinden... denn ich will, dass es alles gibt, was es gibt


ihr lieben,
ich habe es sicherlich schon das ein oder andere mal erwähnt (hüstel): karin von grüner nähen - bunter leben hat mich eingeladen, als parade-bloggerin bei ihrer großartigen csd-link-parade dabei zu sein. da hab ich natürlich yeah gerufen!

am montag habe ich meinen rainbow-quilt verbloggt, es ging außerdem um die lgbtq* pride flag, deren farben und bedeutungen...


heute will ich mich mit heteronormativität beschäftigen. und mit der utopie, diese zu überwinden und ein möglichst schönes leben für alle zu forden!


mit heteronormativität gemeint ist, dass heterosexualität als die norm angesehen wird und diese gekoppelt ist an unhinterfragte und als "natürlich" angesehenen annahmen, was geschlecht, geschlechtsausdruck, (sexuelles und romantisches) begehren, geschlechtsidentität einer person anbelangt.

heteronormativität durchzieht alle gesellschaftlichen schichten.
diese annahmen gibt es überall, auch in der näh-blogger_innen-szene.

also wenn eine_r etwa meinen blog liest, wird eben nicht nur von mir als nähende und drüber bloggende person gelesen.

sondern es stehen immer auch noch mehr annahmen im raum, die mitgelesen werden.

dass ich, lisa, eine frau bin. dass ich mich als frau identifiziere, dass ich einen weiblichen körper habe und meinen weiblichen rollenzuschreibungen entspreche.

dass ich als frau, so ich in einer partnerschaft bin, NATÜRLICH mit einem mann zusammen bin. monogam. romantisch. hetero. man kennt das ja.

dass ich, wenn ich als frau mit einem mann zusammen in einer heterosexuellen beziehung bin, automatisch und ausschließlich hetero sein müsse.

usw. 


ich will nun niemanden vor den kopf stoßen oder meinen leser_innen etwas unterstellen. höchstwahrscheinlich seid ihr alle die ihr das lest super reflektierte, herzensgute menschen. eh. aber es sind eben strukturen die ziemlich fest sitzen. in mir auch. und da sind all die verdammten -ismen, die eine_r von klein auf eingebleut werden.

rassismen, sexismen, heteronormativismen, klassismen, schönheitsideale, dickenfeindlichkeit, behindertenfeindlichkeit, transfeindlichkeit, homosexuellenfeindlichkeit...

all das was bestimmt, was als "normal" gilt. normal, so wie "der weiße, nicht-behinderte, heterosexuelle durchschnittsbürger".


aber  es gibt soviel mehr. es ist ein spektrum innerhalb dessen wir alle uns  bewegen.
hier mal ein gender unicorn zum besseren verständnis:

die jeweiligen pfeile gehen von gar nicht bis sehr und jede_r von uns uns befindet sich irgendwo auf den all diesen pfeilen. (karin hat hier auch etwas dazu geschrieben, dass niemand 100% hetero- oder homosexuell ist)

schaut mal auf die seite von TSER (Trans Student Educational Resources) da wird das gender unicorn und die benutzten begriffe erklärt und es gibt ein beispiel, wie eine_r das gender unicorn ausfüllen kann. (alles auf englisch)

doch die gesellschaftlichen annahmen sind andere. sie sind eben normiert. und das ist kackmist.


ich habe vor einiger zeit ein lied geschrieben, das heißt utopie, und darum geht es auch. um die wichtigkeiten erlebtes/ lebensweisen/ existenzen/identitäten anzuerkennen. ihr dasein zu respektieren, als eine möglichkeit zu sein...

hier also mein lied - utopie:



denn wie gesagt: all das gibt es. auch wenn es gesellschaftlich gerne verunsichtbart wird. und ich möchte eine welt in der es all das gibt, was es gibt.


und ob  eine_r nun mann ist oder frau oder beides oder etwas anderes - alles möglich, alles gut so wie es für die person gut ist.

und ob eine_r nun personen des selben geschlechts liebt oder personen anderer geschlechter oder für sich selbst überhaupt nichts mit dem konzept der romantischen liebe anfangen kann, alles möglich, alles gut so wie es für die person gut ist.
und ob eine_r nun mit einer person zusammen ist, oder mit mehreren oder mit niemandem, alles möglich, alles gut, so wie es für die beteiligten personen gut ist.

leider ist das aber in unserer gesellschaft für viele menschen nicht die realität. 
obwohl die normen nur konstruiert sind, haben sie reale auswirkungen auf menschen, die dabei raus fallen. mobbing. gewalt. wegfall von rechten. nicht anerkennen von existenzen und lebensrealitäten. verstecken. tod.


und hier kommen wir zurück zu meinem lied. zu der utopie einer welt, in der es all das geben darf, was es sowieso schon gibt.
in der gehört wird wenn wer spricht. egal wer spricht. (nicht nur weiße cis-hetero-typen.)

und dass wir sein können, wer wir eben sind, so sein können, wie wir eben sind und uns so labeln können, wie es für uns selbst passt! (hier bei den wichtel_innen im bild: ein großartiges zine von bluespunk, dass ihr euch hier runterladen könnt)

und dass wir die verschiedenen lebensrealitäten der menschen anerkennen. sie ihnen nicht absprechen. zuhören. unterstützen. zusammen kämpfen.

...nicht mürbe machen lassen von "besorgten bürgern", "besorgten eltern", nazis, fundis, verbohrten engstirnigen ewig-gestrigen. (auf dem bild turnen die wichtel_innen übrigens auf einem superguten reader, den ihr hier findet. leider wieder sehr aktuell das thema in marburg gerade..)
 

die welt ist bunt! lassen wir sie uns nicht nehmen!

machts gut.
***
lisa
***
  achso ich wollte noch sagen:
die wichtel_innen sind entstanden nach einem diy-kit vom atelier der kleine troll, welches ich mir vor einiger zeit auf einer kreativmesse gekauft habe. die anleitung war super und die wichtel_innen können dann auch voll gut mit billigeren bastelmaterialien (es braucht nur: pfeifenreiniger, filz, holzkugeln) gebastelt werden.
und ich will noch viele solche entzückenden rainbow-wimpel- (bzw. in diesem fall: herzen-) ketten herstellen. zucker!

ach und den mp3-player mit meinem lied konnte ich nur einbauen dank der gut erklärten youtube-videos von susanne von blogger tipps und tricks.


verlinkt bei: csd-link-parade, mittwochs mag ich und ende des monats dann auch gerne in frau jules sammlungen zum politischen in der näh-bloggerei...

Dienstag, 11. Juli 2017

csd-blog-parade - heute erstmal nur ein teaser - sorry!

ihr lieben,

ich hatte es im gestrigen rainbow-quilt-posting schon angekündigt: karin von grüner näher - bunter leben hat mich bei ihrer csd-link-parade als parade-bloggerin eingeladen.

und eigentlich ist heute mein tag. und ich habe auch einen mir voll wichtigen blogbeitrag vorberereitet... über heteronormativität und utopien. mit regenbogen-wichtel_innen und gender-unicorns.

...nur... er ist einfach noch nicht ganz fertig. ich aber bin es. fix und alle. hatte gestern einen mistigen misttag, dann eine horror-nacht mit viel zuwenig schlaf und der heutige tag war auch eher mistig.  
(mit einem absoluten höhepunkt : yay - hello hannes, wie schön, dass du wieder in der gegend bist! aber sonst: irx!)

ich bin zuversichtlich, dass es morgen besser wird. ich kann ausschlafen. und dann voller elan meinen beitrag fertigstellen. denn ich möchte gerne, dass er gut wird. 

also sorry, heute nur ein teaser, morgen aber - felsenfest versprochen - mehr!

kleiner wichtel_innen-teaser:



bis morgen.

machts gut.
***
lisa
***

Montag, 10. Juli 2017

rainbow quilt - farbe bekennen

ihr lieben,

bei karin von grüner nähen - bunter leben gibt es derzeit eine großartige blogparade: die csd-link-parade.
ich wurde dazu - welche freude, welche ehre - eingeladen, eine parade-bloggerin zu sein. mein tag ist morgen und ich wusste recht bald mein passendes diy & hatte es auch so schnell fertig und dann aber noch zeit und lust, so dass ich noch ein 2. regenbogen-projekt nähte:

...mein rainbow-quilt(-top)!


es sind mal wieder half-square triangles, aber so angeordnet als wären es flying geese... (hier die planung in meinem bullet journal)


...verwendet habe ich einen sehr geliebten und gut gehüteten rainbow charmpack, den ich einst in den usa bestellte: craftsy exclusive palette CHS-373-42 von kona cotton. und außerdem farblich passende stoffschätze aus meinem stofflager...(meist reststücke, aber auch ein paar precuts und manchmal stoffe die ich hierfür zum 1. mal anschnitt)


selbst die eigentlichen abfälle sind zu schön um sie wegzuschmeißen, die stehen nun ganz dekorativ im einmachglas an meinem nähplatz rum...

ich wollte ja schon lange einen regenbogen-quilt nähen. ist bestimmt auch nicht mein letzter. dieser ist mit 1,40x65cm (aufgrund der charmpack-stoff-vorgabe) recht klein.
ich weiß noch nicht genau was draus wird, bis jetzt ist das quilttop ein schöner wandbehang (so tarn ich meine ufos *g*)... 
ich finde ja die idee sehr schön das daraus mal ein babyquilt für ein regenbogen-familien-baby werden könnte. mal sehen, ob sich da in meinem umfeld was tut... :)

eigentlich wollte ich noch voll gerne so politische verweise machen.

...aber ich hatte heute einen mistigen mist-tag und bin sehr froh, heute überhaupt noch gebloggt zu haben. meine kleine montagsfreude für heute...

ich wollte eigentlich noch hinweisen auf den zauberhaften comic von lukeethornhill, wo verschiedene lgbtq*-pride-flaggen und deren bedeutung gezeigt werden (und auch auf die initiative more color more pride hingewiesen wird). überhaupt dieser ganze großartige tumblr-blog... da gibt es so spannende und schön illustrierte beiträge zu queer history. oh und darunter hab ich auch grad noch einen beitrag zur geschichte der prideflag gefunden.
 
puh. also doch noch was an lgbtq*-pride-politix drin. :)

(...ich bin mir grad nicht sicher, wie cool das ist, die sachen direkt  zu verbloggen hier, deshalb mach ich das erstmal so mit dem verlinken...)

oh aber ich erinner mich an einen sehr geliebten robot hugs-comic, der hat auf jeden fall ne creative commons lizenz, den reblogge ich also mal hier und verweise sowieso sehr gerne und nachdrücklich auf die wunderbaren robot hugs comix. hier finden sich dann auch nochmal verschiedenfarbige lgbtq*-pride-flaggen und deren bedeutung:



...eventuell ergänze ich morgen diesen post noch, wenn ich zeit dafür finde. denn morgen meld ich mich ja schon wieder - regenbogenbunt. und dann hoffentlich auch etwas besser gelaunt und politischer und sooo...

erstmal genug von mir heute.
gute nacht.

machts gut.
***
lisa
***

p.s.: mein rainbow-quilt ähnelt den farben nach übrigens am ehesten der originalen lgbt-pride-flag. allerdings ist dann das pink auf der falschen seite... naja passt schon... :)

verlinkt bei: csd-link-parade, modern patch monday, montagsfreuden, farbenspiel, lovely precuts, stoffreste-linkparty 

Dienstag, 4. Juli 2017

ananas und schneckenspur - die juni- & juli-blöcke

ihr lieben,

heute abend nur kurz die neusten blöcke im rahmen von 6 köpfe - 12 blöcke.

im juni gabs bei allie and me design ein pineapple-tutorial. ich mag den dabei entstandenen block total gerne!




im juli wurde dann bei lalala patchwork der snail's trail-block angeleitet. da find ich meine stoffauswahl im nachhinein ziemlich unruhig... naja mal sehen, wie es am ende dann zusammen wirkt...


hier sind meine bisherigen monatsblöcke:


...alle ganz unterschiedlich groß! wie bin ich bloß zu diesem hobby gekommen?!? :)

soviel von mir heute. ich verlinke noch in die juli-blocksammlung und da dienstag ist auch zum creadienstag, hot und den dienstagsdingen.

machts gut
***
lisa
***

Mittwoch, 28. Juni 2017

mittwochs mag ich: die farbe blau, meine neue tasche & die csd-linkparty. und streuselkuchen!

ihr lieben,

beim heutigen me made mittwoch zeige ich mich ganz in blau - getreu selmins diesmonatigem farbvorschlag bei 12 colors of handmade fashion.


...ich mag die farbe blau in all ihren schattierungen sehr gerne. 

ich trage heute meine 1. xlse, die hab ich hier gezeigt & meine so gemochte fraurieke-leggings, die 1. von bislang 3, die hab ich hier zuerst gezeigt.


außerdem habe ich  meine neue 3-in-1-tasche dabei, heute fertig genäht nach der kostenlosen anleitung von cherry picking für die initiative für handarbeit.
das ist eine fancy wendetasche, davon finden sich viele versionen z.b. bei pinterest unter #machdeinding... (letztes jahr hat die initiative für handarbeit unter diesem hashtag ein reisetaschen-schnittmuster veröffentlicht. die hab ich auch genäht und hier gezeigt. dieses schnittmuster lässt sich hier auch noch runterladen)
 
und ehrlich, ich mag den wendetaschen-schnitt, aber bei der anleitung war ich echt froh, dass ich vorher schon einige taschen genäht habe. sie war wirklich nicht so gut verständlich. finde ich.


 
aber schaut wie cool: sie kann auf drei verschiedene weisen getragen werden! ich zeig sie nochmal ohne mich:



...und so wander ich heute ganz in blau durch den tag...


...und sag euch noch schnell das dritte, dass ich an diesem mittwoch so gerne mag: die csd - linkparty bei karin von grüner nähen - bunter leben, die heute startet. die blogparade wird am 11.07. bei mir halt machen, darauf freue ich mich schon sehr. und auch auf die beiträge der anderen paradeblogger_innen. und natürlich auf all die verlinkten posts in der linkparty - schaut mal nach, es sind jetzt schon großartige beiträge dort zu finden.

also, ganz schon viel was ich an diesem mittwoch mag... (auch wenn die mmi-aktion von frollein pfau grad in sommerpause ist, das macht ja nichts.)

aber jetzt freu ich mich auf tk-pizza und zum nachtisch himbeer-streuselkuchen (nach diesem rezept - superlecker!) *yay*

machts gut
***
lisa
***

ach,ich verlink auch mal bei der kostenlosen schnittmuster-linkparty)

Montag, 26. Juni 2017

dutchman´s puzzle und andere freuden

ihr lieben,

ich hänge ja derzeit bei allen aktionen, bei denen ich mir vorgenommen hatte, mitzumachen ziemlich hinterher (oder bin gar nicht erst losgelaufen *g*)
heute aber kann ich mal wieder etwas zeigen: den (irgendwie recht ungebügelten) mai-block von 6 köpfe - 12 blöcke...


die sehr gute anleitung findet ihr hier bei greenfietsen. dutchman´s puzzle heißt der block. mit flying geese die mich ja immer sehr an miss peperoni erinnern...


oh und schaut mal: meine flying geese zeigen vögel die zu den sternen fliegen. das mag ich sehr.

ich verlinke das ganz schnell bei greenfietsens mai-block-sammlung und beim modern patch monday.


...und dann gehts wieder an den nähtisch. heute hab ich nämlich frei -juchu- und widme mich in aller ruhe meinem 2. rainbow-diy-projekt - für die großartige csd-link-parade die auf karins blog grüner nähen - bunter leben stattfindet und die am 11.07. bei mir halt machen wird. yay! ich freu mich so! ach dann verlink ich auch grad mal zu montagsfreuden.und dann wird weiter genäht! yay!

machts gut
***
lisa
***

Freitag, 16. Juni 2017

streicholzschachtelbastelei - sternenstaub....

ihr lieben, 
nachdem ich vorhin schon die bagger-streichholzschachtel gezeigt habe, kommt nun noch woche 21 - sternenstaub.
ich mag sterne. sehr.


also ich hab da jetzt auch keine riesen-bastel-künste betrieben. mehr so masking tape drauf und gefüllt mit deko-sternchen.


die fancy origami-sternchen habe ich mal in einer adventskalenderwichtelei von marietta bekommen. die sind sehr toll.

bei dem hintergrund handelt es sich um bilder aus diesem buch:


auch toll.


soweit die bastelei und die freude von mir heute. auf bald.

machts gut. 
***
lisa.
*** 

verlinkt bei: a streichholzschachtel a week, freutag