Freitag, 19. Mai 2017

gesammelte freugründe

ihr lieben,

lange hab ich nix von mir hören lassen, viel passiert grad in meinem leben. und ich bin auch jetzt am heutigen abend schon ziemlich matschig, mache deshalb jetzt einfach mal einen sammel-freutag-blogpost, mit einigen sachen, die sich so angesammelt haben.

ich freue mich zum beispiel sehr darüber, endlich mal wieder zum basteln gekommen zu sein und das streichholzschachtel-london-thema der vorigen woche verbastelt zu haben:

...zum glück habe ich eine zeitschrift gefunden, in der es um london ging, da hab ich nur draus ausgeschnitten und aufgeklebt. mehr passt auch grad einfach nicht für mich. davor die woche war das thema: mach mal pause - yes, i did it! keine schachtel zu dem thema. :) diese woche ist das thema bagger. hm. da muss ich nur an ein kind in meiner kita denken, das bagger innig liebt, aber zur schachtelgestaltung fällt mir noch nix ein...

apropos kind, das etwas liebt... meine nichte liebt (so wie ihre freundin) sehr das theaterstück "kleiner dodo was spielst du?". beide identifizieren sich da sehr mit der kleinen leopardenfrau lolo. nachdem die freundin von ihrem vater ein leopardenfrau-kleid genäht bekommen hat, meldete sich nun die nichte bei mir und wünschte sich auch ein solches zum geburtstag. und diese woche kam ich endlich zum nähen und heute ging ein päckchen zur post und ich hoffe es kommt rechtzeitig zum geburtstag an und passt und erfreut.

 ...der schnitt ist das ballarinakleid von anninanni, der stoff ist aus der faschingsstoff-ecke des örtlichen stoffladens, der leopard_innen-schwanz ist improvisiert und kann in einen gürtel eingehängt werden.
wie gut auch, dass es die großartige neue linkparty bei karin von grüner nähen gibt: menschen(s)kinder - kinderkleider für alles geschlechter. i like!!! da hüpft das leo-kleid natürlich hinein. ein kleid?!?- unisex?!? aber sowas von!!! ein kleid sagt sowas von gar nix über das geschlecht des_der kleidträger_in aus und leopardenfrau kann eh auch sein wer will.

apropos alle geschlechter. ich war am mittwoch bei einer großartigen kundgebung zum internationalen tag gegen homo-, bi-, inter- und trans*feindlichkeit (idahobit). es gab redebeiträge, u.a. von den rainbow refugees, einen sagenhaften lied-vortrag von einer drag queen und zwei poetry-slam-beiträge. und luftballons.
 
...danach war noch ein vortrag & podiumsdiskussion zum thema gegengesundheit - der streit um die pathologisierung. u.a. mit der großartigen peet thesing. aber ich war voll matschig und musste früh ins bett. so schade.

zum nächsten freugrund find ich keine überleitung. aber ich hab gewonnen, ein buch beim creadienstag:

...jetzt brauch ich nur noch zeit und buchbindeleim und dann hab ich ein selbstgebasteltes erdmännchen. unfassbar. aber das wird wohl noch was dauern bis ich mich damit näher beschäftigen können werde.


viel zu vieles passiert grad. so ist nächstes wochenende einfach mal das abschlusswochenende meiner wendo-ausbildung. bis dahin muss ich noch einiges dafür machen. und dann so superspannende bloganfragen. und die uni. und die kita. und das leben. 
ach. ich hör einfach mal auf für heute.
stattdessen ess ich gleich pizzaaaaaaa. noch so´n freugrund :)

machts gut.
***
lisa
***

verlinkt bei:
freutag, a streichholz a week, menschen(s)kinder

Mittwoch, 3. Mai 2017

memademittwoch meets materialrevue. mit elsa.

ihr lieben,

beim heutigen memademittwoch zeige ich heute keine blumen, sondern eines der wenigen kleidungsstücke (oder überhaupt stücke *g*), die ich in letzter zeit genäht habe...



es handelt sich um elsa von schnipp schnapp schnittmuster. mein erster raglan schnitt. so einen hatte ich gesucht, weil ich mir aus geliebtem fauli-stoff einen raglan pulli mit blauen ärmeln machen möchte. aber da ich den schnitt noch nie genäht habe, wollte ich erst mal ein probeshirt nähen, aber schon ein möglichst tragbares :)

ich find es echt ok, es ist super gemütlich und ich trag das shirt voll gerne. mit einigen einschränkungen, zu denen ich gleich komme. die liegen nämlich nicht am schnitt sondern sind auf meinem mist gewachsen...

ich habe als kleine abänderung nämlich zum esrten mal so jersey-schrägband verwendet. im schnitt war  bündchenstoff angegeben.
das gefällt mir am halsausschnitt total gut, am ärmel ists... hm... okee... wahrscheinlich hätte ich die ärmel dann noch ein wenig kürzen sollen. die sind jetzt etwas zu lang, womit ich so beim tragen auch ok bin, aber was mich etwas stört, ist das sich die ärmel jetzt nicht so gut hoch shoppen lassen... eventuell trenne ich das noch mal auf und nehm deswegen doch bündchen dort.


wo ich mir schon fast sicher bin, dass ich es nochmal auftrenne und bündchen statt dem schrägband nehme ist am saum. da könnte es glaub ich um so vieles besser fallen. das werde ich beim fauli-pulli auch auf jeden fall mit bündchen stoff machen.

zum shirt trage ich den coolen rock, den ich hier gezeigt habe. (das einzige andere kleidungsstück, das ich dieses jahr bislang genäht habe... ach das wird bestimmt besser...)
ich mag die beiden voll gerne zusammen, aber trag dann meist ne andere leggings dazu. (meist die lila geringelte aus dem rock-post, oder so lila-gekaufte - siehe unten)

so. welch glück, dass bei maikas und janets materialrevue diesen monat jersey das thema war. da hüpf ich schnell hinüber.
und jetzt muss ich mich mal langsam für die arbeit fertig machen.
machts gut.
***
lisa.
***

pulli:
schnitt: elsa von schnipp schnapp schnittmuster
stoff: sehr weicher, toll fallender jersey, den ich mal in den usa bestellt hatte, mehr weiß ich dazu grad nicht mehr... und das jersey-schrägband ist von alles für selbermacher

rock:
schnitt: mrs.rocki von annas-country
stoff: dotties friends in pink, ein canvas von melody miller für cotton and steel, der kam mit der gleichen lieferung aus den usa an wie der jersey :), dazu noch unis, bündchen & schrägband aus dem  lokalen stoffladen


ach und das gesicht-verdeck-kissen ist ein improvisierter schnitt und ein upgecycelter t-shirt-flohmarkt-fund :)
  

Dienstag, 2. Mai 2017

kreisgrausen im april - dresden plate bei 6 köpfe - 12 blöcke

ihr lieben,

im april war das thema bei 6 köpfe - 12 blöcke ja dresden plate. hmpf. sieht ja schon ganz schön aus, wird aber bestimmt nicht mein lieblingsblock. ich weiß auch echt nicht, ob ich den nochmal irgendwann nähen werde...

schon eine ganze weile lag so ein halbfertiger aprilblock nun bei mir rum. mir grauste vor dem kreis in der mitte. und auch vor der ganzen handnäherei. ich bin ja weder die genaueste noch die geduldigste näherin/person. gestern abend las ich dann bei ingrid vom nähkäschtle über ihren aprilblock und ihr grausen vor dem kreis. und irgendwie hat mich das so motiviert, dass ich gleich eine kreisschablone zugeschnitten habe und den block noch am selben abend vollendet habe. schon mit hand apliziert und dabei hörbuch gehört.


gut, ich hätte schon auch vorher nochmal in die anleitung von andrea von der quiltmanufaktur reinlesen können. dann hätte ich vielleicht nicht zuerst den mittleren kreis appliziert und danach erst die blüte gesamt auf den hintergrund... erstens war es so glaub ich sehr viel fitzeliger zu nähen und zweitens flufft der kreis jetzt so hervor. aber egal. das passt so. diy und so...


danke nochmal ingrid für den motivationsschub und eh dem 6köpfigen-team für die ganze aktion.

und jetzt freu ich mich auf die flying geese im mai, yeah!
aber erstmal ab ins bett.
machts gut.
***
lisa.
*** 

verlinkt bei: creadienstag, 6 köpfe 12 blöcke

Montag, 1. Mai 2017

impro-polaroid-quilt-bullet-journal-tasche, sehr gemocht.

ihr lieben,

dass ich schon unfassbar viele polaroid-blöcke genäht habe und aus einem eine zufallstasche für eine freundin genäht habe, habe ich bereits hier erzählt.


heute habe ich mir 2 lieblingsblöcke rausgesucht und 2 lieblings-farben-uni-stoffe und mir dann auch so eine buchtasche improvisiert. haha, wirklich sehr improvisiert. ich hätte auch zwischendurch mal messen können... ach was, überbewertet... :)


...so muss ich nun mein bullet journal nicht mehr schutzlos überall hin mitschleppen, auch wenn es jetzt nicht wirklich richtig gut passt. aber passt schon.

und nen knopf hat die buchtasche auch - ich kann also noch schnell in die april-linkparty von greenfietsens taschen-sew-along hüpfen.


und mit dieser zauberschönen mischung aus unis - einer lagunenblau, einer sonnenuntergang-bourdaux, die sich in den polaroids farblich wiederfinden, hüpf ich auch noch schnell zum farbenspiel.

und zum polaroid- quilt-along und zum modern patch monday sowieso.

wie schön. ich freu mich.

machts gut.
***
lisa.
***